Winterweizen

Winterweizen ist die Hauptbrotfrucht der Erde und hat zum Leid der Gesundheit den Roggen (Schwarzbrot) an dieser Stelle schon lange verdrängt. Klarerweise wird aber Weizen nicht nur als Speisegetreide, sondern auch für Futterzwecke kultiviert. Da Weizen sicherlich nicht die Hauptgetreidekultur im Mühlviertel ist, haben wir nur eine kleine Auswahl auf Lager. Selbstverständlich könne Sie aber jede im Großhandel angebotene Sorte über uns beziehen.

Anbauempfehlungen:

  • Weizen ist mit sich selbst und vor allem Gerste sehr schlecht verträglich
  • Gute Vorfrüchte: Kleegras, Leguminosen, Kartoffel, Ölpflanzen, Hafer
  • Weizen stellt relativ hohe Ansprüche an den Standort (Wärme, Düngung, guter Boden)
  • Saatbeet: gut abgesetzt und rückverfestigt, nicht zu feinkrümelig
  • Winterweizen ist spätsaatverträglich bis Ende Oktober
  • Saattiefe 2-4 cm
  • Saatstärke: 300 bis 400 Körner /m² (150 bis 210 kg/ha)

sommerweizen-transparent-206x300

Unsere Sortenempfehlung:

Futterweizen

ELIXER (2) Futterweizen mit mittlerer Reife und sehr guter Winterhärte

Qualitätsweizen

LUKULLUS (7) Seine Stärken: hoher Proteingehalt bei sehr guten Erträgen auch im Biolandbau, hohes TKG und HL-Gewicht sowie eine hervorragende Fallzahlstabilität

ARMINIUS (7) Durch die hervorragende Wüchsigkeit und Bestockungskraft gibt diese Sorten den Beikräutern kaum eine Chance und ist somit die ideale Sorte für den Biolandbau. Weiters liefert ARMINIUS hohe Proteinerträge, bei sehr gutem TKG und HL-Gewicht

ALBERTUS (9) Grannenweizen mit früher Reife, mittellange Wuchshöhe, sehr guter Auswuchsfestigkeit und der Bestnote 1 bei Hektolitergewicht. ALBERTUS ist für alle Lagen geeignet.

Winterweizen von Biosaat Ges.b.R. aus dem Bezirk Rohrbach in Oberösterreich

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung  – kontaktieren Sie uns unter der Telefonnummer +43 7282 7648-0 oder schicken Sie Ihre Anfrage!